Über uns
Geschichte
Aktuelles
Standort
Leitung
Zielgruppe
Angebot
Organisation
Einzugsgebiet
Ansprechpersonen
Zielgruppe
Angebot
Organisation
Einzugsgebiet
Aufgabenbereiche
Zielgruppe
Angebot
Organisation
Einzugsgebiet
Ansprechpersonen
Sprachentwicklung
Sprachstörungen
Sprachentwicklung
Die Sprache ist als eine der differenziertesten und kompliziertesten Leistungen des Menschen besonders anfällig für schädigende Einflüsse und Störungen. Sie entwickelt sich in Abhängigkeit mit den Entwicklungsbereichen sozial, emotional, kognitiv, motorisch und steht in engem Zusammenhang mit verschiedenen Wahrnehmungs- und Erfahrungsbereichen.

1. Lebensjahr
2. Lebensjahr
3. Lebensjahr
4. Lebensjahr
ab 5. Lebensjahr


Sprachproduktion und Sprachverständnis
  • Vokallaute bilden
  • lallen, gurren, schreien
  • auf Namen reagieren
  • rhythmische Elemente wie Tonhöhe, Lautstärke, Betonung beachten

Sozial-kommunikative Entwicklungsbereiche
  • Mutter-Kind-Beziehung (Zwei-Einheit) leben
  • nachahmen, lächeln
  • fremden, sich loslösen
  • Triangulation: Ich – du – Gegenstand beachten
  • Objektpermanenz: Um Präsenz von Gegenständen oder Personen ausserhalb des Blickfeldes wissen